JOBS

weiter zu Jobs

Gemeinderäume an der Kirche in Dortmund-Oespel

der Rohbau steht!

Die Elias Kirchengemeinde hatte beschlossen, sich von ihrem alten Gemeindehaus in Oespel zu trennen, da das Gebäude zu groß war und notwendige Instandsetzungsmaßnahmen und laufende Unterhaltskosten den Haushalt in nicht verantwortbarer Weise belasteteten.
Kirche plus Neubau sollen in Zukunft sowohl ein kirchliches als auch ein kulturelles Leben stattfinden lassen und in der Wahrnehmung der Gemeinde einen noch höheren Stellenwert erlangen.

Ein hierfür ausgelobter Architektenwettbewerb wurde zu unseren Gunsten entschieden.   weiter zum Wettbewerbsbeitrag

ENTDECKT!

die GRAND HALL ZOLLVEREIN hat auf ihrer Seite einen virtuellen Rundgang eingestellt.
SCHÖN!

https://my.matterport.com/show/?m=DE45iGysUAD

BAUEINGABE

Heute haben wir den Antrag für den Umbau der ALTEN POST in Dortmund Hörde eingereicht.

Das denkmalgeschützte Postgebäude wurde im Jahre 1903 als zweigeschossiges, repräsentatives öffentliches Gebäude errichtet. 1926 wurde im Rahmen eines 2. Bauabschnitts der dreigeschossige Anbau am Penningskamp realisiert.
Mit dem Umbau werden 10 neue Wohnungen und eine neue Gewerbeeinheit entstehen. Ein neuer Aufzug auf der Hofseite des Nebengebäudes soll die barrierefreie Zugänglichkeit gewährleisten.

FERTIGGESTELLT!

Die Fassadensanierung und energetische Ertüchtigung der Sporthalle der Albrecht-Dürer-Realschule in Dortmund ist fertiggestellt.

ZUSCHLAG...

für das Gymnasium in Langen

Das Gymnasium in Langen erhält für 22 Millionen Euro einen 3.500 m² großen Neubau sowie die Sanierung des Bestandsgebäudes. Der Kreistag des Landeskreises Cuxhaven hat am 22.01.2020 den Zuschlag für den Umbau und die Erweiterung an die Goldbeck Nord GmbH (mit HWR Architekten) erteilt.

Foto: Scheschonka

weiter zum Artikel des Landkreises Cuxhaven

FERTIGGESTELLT!

Die Fassadenerneuerung und energetische Ertüchtigung der Sporthalle der Gustav-Heinemann Gesamtschule in Dortmund ist fertiggestellt.

 

AUSLANDSGESELLSCHAFT

die Fassadensanierung der Auslandsgesellschaft NRW e.V. in Dortmund ist fertiggestellt.

Die Auslandsgesellschaft übernimmt wichtige Aufgaben zur Integration. Das Gebäude in der Steinstraße grenzt direkt an die denkmalgeschützte Steinwache.
Die Bestands-Natursteinfassade aus Ettringer Tuffstein wurde seit Jahren gutachterlich begleitet und in regelmäßigen Abständen befahren. Einzelne Fassadenplatten wurden demontiert und durch Verbundmaterial oder Metallplatten (im Sockelbereich) ersetzt.

Die Feststellung weiterer Schadensbilder im Zuge der letzten Fassaden-Befahrung erforderte einen Austausch der gesamten Fassade. In diesem Zuge wurde auch energetischen Gesichtspunkten Rechnung getragen.

 

ES GEHT VORAN...

am Dorstfelder Bürgerhaus*

Bevor die "echten" Bauarbeiten Ende Januar/Anfang Februar beginnen, haben letzten Samstag zahlreiche Helfer aus Dorstfelder Vereinen auf dem Gelände des geplanten Dorstfelder Bürgerhauses aufgeräumt. Laut RN vom 20.Januar 2020 soll es auch bereits einen neuen Namen für das Projekt geben. Unter den Mitgliedern des Lenkungskreises soll der Name "Pulsschlag" die meiste Zustimmung gefunden haben.

*Foto und Schlagzeile aus RN vom 20.01.2020

EINWEIHUNG

der Waldenserschule in Mörfelden-Walldorf

Der im Passivhausstandard errichtete Schulneubau bietet zusammen mit dem 1920 entstandenen Hauptgebäude Platz für bis zu 240 Schüler*innen. Die Schule mit nun rund 6500 m² BGF wurde bereits im vergangenen Schuljahr bezogen.

Am Samstag war die offizielle Einweihung.

 

 

AUFTRAG

für das "Stadtteil- und Bildungszentrum Dortmund Wichlinghofen"

Auf dem ca. 9.175m² großen Grundstück in Wichlinghofen wird ein Zentrum realisiert, unter dessen Dach eine inklusive Ganztagsgrundschule, eine Turn-/Gymnastikhalle sowie ein offenes Stadtteilhaus vereint sind, die sich eine möglichst hohe Zahl an multifunktionalen und flexiblen Räumlichkeiten perspektivisch teilen sollen.
Die städtebauliche Figur fügt sich ganz selbstverständlich in die vorgefundene Struktur ein. Die durchweg zweigeschossig gehaltenen Gebäude nehmen den Maßstab der Umgebung in der Höhe auf, ohne eine künstliche Kleinteiligkeit in der Fläche zu erzeugen. Die Straße „Vinklöther Mark“ weitet sich zu einem Vorplatz, welcher gleichzeitig Adresse für die Schule, das Stadtteilzentrum und das Wohnhaus ist.

weiter zum Projekt